Sie sind hier: Startseite » Mediothek » Neuheiten

Neuheiten

Foto: Angel Sanchez
Foto: Angel Sanchez

Globi und die neuen Arten

Wenn Pflanzen und Tiere auf Weltreise gehen

Seit eh und je erobern Tiere und Pflanzen neue Lebensräume und Gebiete. Im Zuge der Globalisierung im 20. Jahrhundert haben die Wanderungen, Neubesiedlungen usw. eine neue und grosse Dynamik bekommen. Heute können viele Arten sozusagen als blinde Passagiere mit Containerschiffen, Flugzeugen oder Reisenden im Auto oder Zug in neue Gebiete reisen.

Manche der Arten verbreiten sich in ihrem neuen Gebiet so rasant und stark, dass sie die einheimischen Arten zu verdrängen beginnen. Diese sogenannten «invasiven Arten» beeinflussen heute unsere Ökosysteme, Landschaftsbilder, Bauwerke, die landwirtschaftliche Produktivität und sogar unsere Gesundheit.

Der Autor alias Globi hat für dieses Buch viele Reisen unternommen, mit unzähligen Forscherinnen und Forschern gesprochen und sein neues Wissen in diesem Buch versammelt. Das aktuelle Thema wird kindgerecht in Sach- und Erzähltexten vermittelt.

Aus dem Inhalt

  • Was sind invasive Arten?
  • Was ist ein Ökosystem, und wie funktioniert es?
  • Wie verändern sich Ökosysteme in verschiedenen Regionen?
  • Beispiele aus der Schweiz, Australien, den USA, den Galapagosinseln usw.
  • Eine fantastische Zeitreise zum Anfang: von der Eiszeit bis heute
  • Wie Arten reisen: Reiserouten und Verkehrsmittel
  • Welche Arten exportieren wir?
  • Steckbriefe von Pflanzen wie z. B. Bärenklau, Goldrute, Drachenbaum und vielen mehr
  • Steckbriefe von Tieren und Insekten wie z. B. Mücken, Grundeln, Krebsen, Waschbären und vielen mehr
  • Verhaltensregeln und Tipps
  • Glossar
  • Und vieles mehr …

Didaktisches Zentrum Uri

Kantonaler Lehrmittelverlag Uri
Schulhaus Florentini , 6460 Altdorf
Tel. 041 870 80 12 │ info@dzuri.chwww.dzuri.ch

Medienmitteilung

Foto: Angel Sanchez
Foto: Angel Sanchez

"Mit Globi den neuen Arten auf der Spur

Bereicherung für die Urner Schulen

Jetzt haben die Urner Schulen ein Sachbuch, das die Problematik der verschleppten Tier- und Pflanzenarten aufzeigt und die jungen Leserinnen und Leser sensibilisiert."

Weiter lesen.. [542 KB]